Happy casual man smiling @Andresr← Zurück zum Rasierer Test (Übersicht) 

Das der Bart nicht mehr nur Kinnanhängsel, sondern selbst ein Modestatement ist, wissen wir spätestens seitdem jeder Mann in den Straßen der Großstadt mit sorgfältig gestutztem Gesichtshaar unterwegs ist. Grooming heißt hier das neue Beautydiktat – also Bartpflege nach den Regeln echter Barbiere. Auch Remington nimmt diesen Trend inzwischen so ernst, dass die Amerikaner eigens für akkurates Bartstyling den XR1390 HyperFlex Verso Rotationsrasierer auf den Markt gebracht haben.

Da auch wir was unseren Bart betrifft sehr delikate Ansichten haben, haben wir den Rasierer natürlich gleich einmal ganz genau unter die Lupe genommen. Neben dem Design, der Ausstattung und dem Preis-Leistungs-Verhältnis interessierte uns bei unserem Intensivcheck vor allem, ob das Tool tatsächlich für einen ordentlich gestutzten, perfekt ausbalancierten Bart, nach allen Regeln der Barbier-Kunst sorgt. Nähres dazu erfährst du in usererm umfassenden Test zum XR1390.

 

Inhalt

  1. Optik & Verarbeitungsqualität
  2. Ausstattung & Rasierergebnisse
  3. Der XR1390 im technischen Überblick
  4. Der XR1390 in der Anwendung / Handhabung
  5. Das Besondere nochmal in Kürze
  6. Pros und Contras für den HyperFlex Verso
  7. Fazit

 

Optisch etwas unausgewogen doch gewohnte Verarbeitungsqualität

Remington XR1390 HyperFlex Verso - Rasierer bild 1Unser erster Blick gilt wieder einmal dem Design. Beim ersten Auspacken wirkt das Gerät optisch durchaus ausbalanciert. Sobald allerdings die verschiedenen Kamm-, Grooming- und Scherkopfaufsätze ins Spiel kommen, wirkt die gesamte Apparatur etwas klobig und erinnert durchaus an ein Rückenmassagegerät oder eine elektrische Gesichtsbürste. Das liegt vor allem am Verhältnis der Scherkopfbreite und Aufsätze zum Griff. Doch wir werden später noch sehen, dass das durchaus Sinn ergibt. Ansonsten gibt es in Sachen Verarbeitung – und das hat uns wenig überrascht bei einer Marke wie Remington – nichts zu beanstanden.

Bei den Details setzt Remington auf jene Stylingregeln, die auch für die anderen Serien so bezeichnend sind: Die leicht geschwungene Form liegt angenehm in der Hand und sorgt in der Halterung für einen guten Stand. Die schon von anderen Modellen bekannte LED-Minutenanzeige für die verbleibende Akkupower in Minuten leuchtet dezent aber klar erkennbar im Fuß. Trotz maskuliner Farbgebung bleibt ein Touch von Weiblichkeit bei diesem Gerät nicht aus – was allerdings durchaus auch mit einem veränderten Selbstbild der jungen, hippen Zielgruppe zu tun haben kann.

 

Ein Tausendsassa auch bei der Ausstattung – und zufriedenstellend bei den Ergebnissen

Remington XR1390 HyperFlex Verso - Rasierer bild 2Der XR1390 HyperFlex Verso ist sowas wie das Schweizer Taschenmesser im Hause Remington. Durch verschiedene Aufsätze kann er gleichzeitig glatt rasieren, stylen, lange und kurze Haare schneiden und das Ganze dann auch noch kämmen. Dafür gibt es zwei Hauptaufsätze. Der dreifach gelagerte Rotationsscherkopf mit so genannter HyperFlex Technologie im freien 360-Grad-Winkel passt sich ziemlich angenehm und mit maximalem Kontakt dem Gesicht an. Der Groomer mit Stylingaufsatz arbeitet mit dem hauseigenen ActiveContour XL System, das ebenfalls den besten Winkel zum Gesicht ermöglichen soll – was bei normalen Übergängen durchaus gut gelingt. Bartaufsatz und ein integrierter Detail- und Langhaarschneider runden das Multitool ab. Die Klingen gehören jeweils zur PrecisionUltra-Baureihe und bieten ein sehr solides, sauberes Schneideergebnis. Allerdings mal wieder nicht in einem Zug.

Wie auch bei anderen Serien betont Remington die Langlebigkeit des Lithium Ionen-Akkus. Diese wird standardmäßig mit 60 Minuten angegeben, bei einer ausgewiesenen Ladezeit von 90 Minuten. Wie wir schon in anderen Tests erfahren haben, ist der Akku meist nach rund 50 Minuten leer, allerdings stimmen die 90 Minuten fast auf die Sekunde. In 5 Minuten ist er allerdings wieder für einige Minuten fit. Das Ganze geschieht über die mitgelieferte Ladestation, die wir bereits bei anderen Modellen als umständlich aber solide identifiziert haben.

Hinzu kommen die Klassiker; Transportverriegelung, Tasche und die weltweite Spannungsanpassung für den Reisefreund. Gerade die Tasche ist bei den vielen Einzelteilen übrigens unverzichtbar.

 

Der XR1390 im technischen Überblick

  • Rotationsrasierer mit 360 Grad Bewegungsfreiheit
  • Groomer mit PrecisionUltra-Schneidsystem und doppelten Scherringen
  • ActiveContour XL System und Hyperflex für die Anpassung an die Konturen
  • Präziser Detail- und Langhaarschneider
  • Betriebsart : Akku
  • Akkuart : Lithium Ionen Akku
  • Memoryeffekt: Nein
  • Akkulaufzeit: laut Hersteller bis zu 60 Minuten
  • Ladezeit: 90 Minuten
  • Schnellladefunktion: Ja
  • Dauer Schnellladen: 5 Minuten
  • Garantie: 2 Jahre Garantie plus ein Jahr bei Onlineregistrierung
  • Nassrasur: Ja
  • Wasserfest: laut Remington zu 100 Prozent
  • Ladestation
  • Transportverriegelung
  • Transporttasche
  • LED-Anzeige mit Minutenangabe
  • Weltweite Spannungsanpassung
  • Preis des Herstellers: rund 140 Euro

 

Grooming als gäb’s kein Morgen: der XR1390 in der Anwendung

Remington XR1390 HyperFlex Verso - Rasierer bild 5Jetzt aber zum Wesentlichen: Wie groomt es sich denn nun damit? Bevor ihr jetzt alle glaubt, ihr braucht das Ding nur anwerfen und dann habt ihr den perfekt gestutzten Bart – Wir müssen euch enttäuschen. Nicht umsonst brauchen Barbiere eine Ausbildung. Bis man sich bei den ganzen Einstellungsmöglichkeiten der Aufsätze und Köpfe durchgefuchst hat, dauert es ein wenig. Darum solltet ihr den Rasierer auch erst einmal in Ruhe an ungefährlichen Stellen testen. Wenn ihr den Dreh aber raus habt, werdet ihr äußerst präzise Ergebnisse damit erzielen können. Denn hier zeigt die merkwürdige Form ihren Sinn: Durch den scheinbar kleineren Griff lässt sich das Gerät ganz einfach und führungssicher im Winkel verändern und du erreichst jede Stelle im Gesicht mit der gleichen Umsicht. Allerdings solltest du keine babyglatten Ergebnisse mit nur einem Strich erwarten – das klappt bei keiner Einstellung.

Zwar ist der Rasierer wirklich hundertprozentig wasserdicht, aber das Bartstyling solltest du trotzdem nicht unter der Dusche erledigen. Die Vollrasur mit dem Scherkopf kannst du aber dank des rutschfesten Griffes wirklich gleich beim Waschen erledigen. Das Ergebnis ist auch durchaus sauber, aber wie immer nicht umhauend präzise und schnell. In einer Sache ist Remington aber auch beim XR1390 HyperFlex Verso fast unübertroffen: Weder nass noch komplett trocken gibt es mit dem Rasierer Hautprobleme, Pickel oder Irritationen. Auch die angenehme Betriebslautstärke und natürlich die präzise Minutenanzeige sprechen für den Rasierer.

Reinigen geht dabei ganz einfach: Ab unters Wasser und fertig. Damit erledigst du morgens unter Dusche alles in einem Abwasch und sparst enorm viel Zeit. Für die ordentliche Tiefenreinigung nimmst du die Teile einfach auseinander und bearbeitest sie entsprechend.

 

Das Besondere nochmal in Kürze

  • Rasieren auch von feinen Linien möglich
  • Viele Rasur- und Stutzvorgänge umsetzbar
  • Nass- und Trockenrasur problemlos möglich
  • Schmerzlose Rasur ohne Hautprobleme
  • Sehr lange Akkulaufzeit mit präziser LED-Anzeige in Minuten
  • Angenehme Geräuschkulisse
  • Gute Anpassung der Scherköpfe an die Gesichtskonturen
  • Leichte Reinigung
  • Viel Zubehör
  • Solide Verarbeitung

Unsere Einkaufshilfe: die Pros und Contras für den Remington XR1390 HyperFlex Verso

  • Grooming und Shaving mit einem Gerät 
  • keine Hautirritationen 
  • glattes Rasurergebnis und präzises Trimmen 
  • geeignet für die Nassrasur 
  • minutengenauer Akkustand 
  • gute Handhabung in allen Winkeln und rutschsicherer Griff 
  • markantes Design und ein männlicher Look 
  • leichte Reinigung und einfaches Auseinanderbauen 
  • umfangreiches Zubehör 
  • Laden über Ladestation 
  • glatte Ergebnisse nur nach mehrmaligem Rasieren 
  • hoher Preis 
  • verlangt Übung 

 

Fazit

Remington XR1390 HyperFlex Verso - Rasierer bild 3Der Remington XR1390 HyperFlex Verso ist durchaus ein Multitool für den angesagten Bartrtend. Wunderwirkungen und tolle Ergebnisse solltest du ohne Übung aber nicht erwarten. Wenn dir dein Bart allerdings wichtig ist, dann kommst du um so ein Gerät auf Dauer nicht herum. Oder anders gesagt: Wenn du nur ab und zu stutzt und groomst und ansonsten einfach rasierst, dann kannst du dir das Geld genauso gut sparen. Denn dafür kann der XR1390 dann doch etwas zu viel.

In jedem Fall erhältst du aber ein Gerät, das absolut zuverlässig und sanft zu deiner Haut ist. Das geht zwar etwas zu Lasten der Rasurleistung, doch gilt hier sowieso bei den meisten Premiumgeräten der aktuellen Generation das Entweder-Oder-Prinzip. Im Zweifel sollte dir gesunde Haut aber wichtiger sein.

Schön ist auch, dass du dich mit diesem Gerät in Sachen Bart und Gesichtsbehaarung durchaus selbst verwirklichen kannst und auch mal neue Sachen ausprobieren könntest. Wir haben übrigens festgestellt: Das gilt auch für deinen Kopf! Wenn es die Zeit zwischen zwei Frisörbesuchen ist, kannst du feine Härchen und unpräzise Linien ganz einfach selbst nachbessern. Ein absolutes Plus für diesen Rasierer!

Auch bei der Akkuleistung ist der Remington XR1390 HyperFlex Verso top und reicht bei normalem Gebrauch viel länger als vergleichbare Geräte. Den Look muss man bei diesem Gerät in Kauf nehmen und etwas sportlich sehen. Und darauf kommt es ja letztendlich auch nicht wirklich an, oder?

 

Bildquellen:

© Amazon.de; © shutterstock.com / @Andresr

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

9 + 9 =