Remington XF8500 SmartEdge - Rasierer bild 7← Zurück zum Rasierer Test (Übersicht) 

Der Remington XF8500 SmartEdge Folienrasierer ist ein Rasierer im mittleren Preissegment, der dennoch die neuesten Technologien vereint und eine besonders gründliche Rasur verspricht. Remington lockt mit Begriffen wie „Active-Hybrid-Technologie“, „LiftLogic-Folien“, „AccuCut-Klingen“ und – unser Liebling – „PivotAssist Plus & ConstantContour-Technologie“. Was sich dahinter verbirgt und ob diese Innovationen die Rasur wirklich verbessern, haben wir für dich getestet.

 

-> Jetzt den aktuellen Preis checken & bis zu 25% Rabatt auf Amazon sichern* <-

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Produktdetails
  2. Material, Design & Ausstattung
  3. Handhabung
  4. Besonderheiten & Features
  5. Überblick Pro & Contra
  6. Fazit

 

Das Produkt im Überblick

Remington XF8500 – EUR 99,99 (UVP laut Hersteller)

Produktdetails

  • Wasserfest
  • Nass- und Trockenanwendung
  • Lithiumbetrieben
  • Akkubetrieb
  • Betriebszeit bis zu 50 Minuten
  • 120 Minuten Ladezeit
  • Schnellladefunktion
  • LED-Lade-/Nachladeanzeige

Material/Design/Ausstattung

  • LiftLogic-Folien
  • AccuCut-Klingen
  • Detail-/Langhaarschneider
  • Transportverriegelung
  • Ladestation

Features

  • Active-Hybrid-Technologie
  • PivotAssist Plus & ConstantContour-Technologie
  • Weltweite Spannungsanpassung

Geeignet für …

  • Ausgeprägte Gesichtskonturen
  • Gründliche Rasuren

 

Material, Design & Ausstattung

Remington XF8500 SmartEdge - Rasierer bild 1 - CopyWas verbirgt sich hinter den beiden Begriffen „LiftLogic-Folien“ und „AccuCut-Klingen“? Ganz einfach und ebenso effektiv: Die speziellen Folien sind multidirektional, stehen also in verschiedene Richtungen und sollen anliegende Haare aus allen erdenklichen Winkeln aufstellen. Die AccuCut-Klingen sind offene, geschwungene und im Vergleich zu den Vorgängermodellen äußerst feine Schneidklingen, die die Haare dann sanft kürzen. Sie sorgen außerdem dafür, dass weniger Vibration auftritt und der Rasierer etwas leiser arbeitet.

Das Design ist – wie bei den meisten guten Rasierer-Modellen – ergonomisch, dadurch liegt der Rasierer gut in der Hand. Der Remington ist blau-schwarz und sieht ganz nett aus, ist aber kein ultimativer Hingucker. Wer auf innovatives Design steht, greift vermutlich eher zu anderen Modellen. Das Material ist hochwertig und gut verarbeitet.

Der Folienrasierer enthält noch einen Detail-/Langhaarschneider, der gut funktioniert, mit der Ausstattung wird eine kleine aber feine Ladestation mitgeliefert.

 

Handhabung

Remington XF8500 SmartEdge - Rasierer bild 3Gleich vorweg darf gesagt werden: Für einen Rasierer in der „Mittelklasse“ ist das Rasurergebnis einwandfrei. Wir haben schon andere Modelle getestet, die bei weitem teurer waren und ein Rasurergebnis geliefert haben, das maximal genauso gut war. Für das Preis-Leistungsverhältnis gibt es aus unserer Sicht daher „die volle Punkteanzahl“ und wir sehen über folgende kleine Macken gerne hinweg:

Der Rasierer ist relativ schwer, der Schwerkopf auch sehr klobig. Schwer zugängliche Gesichtsstellen sind dadurch nicht besonders gut zu erreichen. Es gibt in jedem Fall Rasierer, die weitaus mehr Komfort mit sich bringen, als der Remington XF8500 SmartEdge Folienrasierer. Der Langhaarschneider ist auch nur bedingt gut montiert, denn er befindet sich in der Mitte der beiden Rasierfolien und führt bei sehr sensibler Haut leicht zu Hautirritationen. Wir finden außerdem, dass der Rasierer lauter ist, als andere Modelle, obwohl vom Hersteller damit geworben wird, dass die ultrafeinen AccuCut-Folien für einen niedrigeren Geräuschpegel sorgen.

Das waren aber auch schon die negativen Highlights, alle anderen Funktionen sind einwandfrei: Der Rasierer ist wasserfest und funktioniert sowohl im Nass- als auch im Trockenbetrieb, wo er jeweils ein gutes bis sehr gutes Rasurergebnis liefert. Die Ladezeit von zwei Stunden ist gut und zeitgemäß, ebenso die Betriebsdauer von etwa 50 Minuten. Der Rasierer funktioniert nur im Akkubetrieb, das ist allerdings bei den meisten Modellen der Fall. Dafür gibt es aber auch eine Schnellladefunktion, die im Notfall verwendet werden kann, um den Rasierer für eine Rasur schnell und unkompliziert aufzuladen.

 

Besonderheiten & Features

Remington XF8500 SmartEdge - Rasierer bild 5Mit der „Active-Hybrid-Technologie“ hat sich der Marketing-Team von Remington etwas Tolles einfallen lassen, denn der Begriff klingt wunderbar. Dahinter verbirgt sich allerdings im Grunde nichts Außergewöhnliches, denn die Technologie sorgt nur dafür, dass längere Haare zuerst getrimmt werden, bevor kurze geschnitten werden. So werden Hautirritationen und unangenehmes Reißen verhindert. Das sind allerdings Features, die die meisten Rasierer anbieten, wenn auch nicht immer unter einem melodisch klingenden Begriff. Neu ist in diesem Fall bei Remington, dass der Trimmer etwas besser platziert wurde, als bei den bisherigen Modellen, sodass die Haare davon besser erfasst werden können.

Auch die PivotAssist Plus & ConstantContour-Technologie klingt sexy und soll dafür sorgen, dass Scherkopf und Scherfolien sich besonders gut an Gesichtskonturen anpassen. Ebenfalls etwas, das man bei vielen Rasierern Findet, wenn auch nicht immer im mittleren Preissegment.

Gut finden wir außerdem, dass der Remington XF8500 SmartEdge Folienrasierer zu 100% wasserfest ist und sowohl für Nass- als auch für Trockenanwendungen benutzt werden kann. Praktisch ist zudem die Transportverriegelung, die dafür sorgt, dass auf Reisen nichts passiert.

 

Pro & Contra

Pro

Contra

  • Gutes Rasurergebnis 
  • Sowohl Nass- als auch Trockenbetrieb 
  • Hochwertig verarbeitet 
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis 
  • Klobiger Scherkopf 
  • Schwer, dadurch nicht 100%ig komfortabel in der Handhabung 
  • Das Design ist sicher nicht jedermanns Sache 
  • Für sehr sensible Haut eher ungeeignet 

 

-> Jetzt den aktuellen Preis checken & bis zu 25% Rabatt auf Amazon sichern* <-

 

Fazit

Remington XF8500 SmartEdge - Rasierer bild 2Wenn der Remington XF8500 SmartEdge Folienrasierer von der Leistung auch nicht mit High-End-Produkten mithalten kann, so ist er in seiner Preisklasse sicher einer der Gewinner: Das Rasurergebnis ist einwandfrei und das ist es schließlich, was zählt. Das Modell liefert alle Technologien und Funktionen, die man in seiner, aber auch in höheren Preisklassen standargmäßig findet. Bei sehr sensibler Haut ruft er – insbesondere im Trockenbetrieb – Hautirritationen hervor, in diesem Fall kann man aber zum sanfteren Nassbetrieb übergehen.

 

 

 

 

Bildquellen:

©amazon.de;

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier × 2 =