Über die Zeit sammeln sich an den Pinzetten des Epilierers nicht nur Haare, sondern auch Hautschuppen, Talg, Schweiß und Bakterien an. Die Reinigung ist nicht schwer und sollte daher in regelmäßigen Abständen erfolgen. Wet & Dry Epilierer sind am einfachsten zu reinigen, aber auch jeder andere ist in ein paar wenigen Schritten sauber zu bekommen.

Schritt 1: Entferne den Epilierkopf

Wenn möglich, nimm den Epilierkopf ab. Die meisten Geräte besitzen dafür zwei Knöpfe an der Seite des Epilierkopfes oder einen auf der Rückseite.

Schritt 2: Bürsten

Alle modernen Epiliergeräte werden heute mit einer kleinen Bürste geliefert. Mithilfe dieser kannst du nun die losen Haare am Epilierkopf entfernen. Sollte dein Epilierer keine Bürste haben oder wenn du sie verloren hast, kannst du auch eine Zahnbürste dafür verwenden.

Schritt 3: Reinige den Epilierkopf unter fließendem Wasser

Wenn möglich, kannst du den Epilierkopf auch kurz unter fließendem Wasser reinigen. Beachte hier aber auf jeden Fall die Angaben in der Bedienungsanleitung.

Schritt 4: Desinfiziere den Epilierkopf mit Alkohol

Verwende zur Desinfektion einen Wattebausch mit etwas Alkohol um die restlichen Bakterien und Keime abzutöten.

Schritt 5: Abtrocknen

Schüttle das verbleibende Wasser sanft ab und trockne alle Teile mit einem sauberen Handtuch. Lass alle Teile nun ca. 12 Stunden liegen, damit diese genug Zeit haben komplett zu trockenen.

Dein Epilierer sollte nun so gut wie neu sein.

Mehr zu Epilierern und vielen Produkten im Vergleich und Test findest du hier in unserem Epilierer Ratgeber.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

fünfzehn − 3 =