Handsome in style @g-stockstudio← Zurück zum Rasierer Test (Übersicht) 

Preiswert, effizient, leistungsstark: Mit diesen Begriffen kann der Braun Series 3 – 330 Rasierer des weltbekannten Herstellers perfekt beschrieben werden. Der Scherfolienrasierer bietet diverse Funktionen, die dir das tägliche Rasieren erleichtern. Natürlich haben wir uns es nicht nehmen lassen, das Gerät einem genauen Check zu unterziehen. Dabei stellen wir dir an dieser Stelle die wichtigsten Features vor. Selbstverständlich gehen wir auch auf die Vor- und Nachteile des Rasierers aus dem Hause Braun ein.

 

-> Jetzt den aktuellen Preis checken & bis zu 40% Rabatt auf Amazon sichern* <-

 

Inhaltsverzeichnis:

  1. Material, Design & Ausstattung
  2. Besonderheiten
  3. Handhabung
  4. Pro & Contra
  5. Fazit

 

Design, Ausstattung und Material

Braun Series 3 – 330 - Rasierer bild 3Die Braun Series 3 gehört zu den soliden und einfach zu bedienen Rasierern des Herstellers. Dies gilt selbstverständlich auch für das Modell 330s. Rein optisch unterscheidet sich der Rasierer farblich (metalic-silber-blau statt silber-rot) von seinem kleinen Bruder, dem Series 3 320.

Der Rasierer kann ein Gewicht von exakt 344 Gramm aufweisen. Das Gerät bietet ein 2-stufiges LED-Display und einen leistungsstarken Ni-MH Akku, welcher eine besonders lange Laufzeit von 45 Minuten liefern soll. Die genaue Dauer ist allerdings immer von der jeweiligen Bartstärke abhängig. Um den Akku komplett aufzuladen, benötigt der Rasierer knapp eine Stunde.

Da es sich bei dem Braun Series 3 – 330 um einen Folienrasierer handelt, ist er mit einem sogenannten dreifach-Schersystem ausgestattet. Dank dem Braun Triple Action Free Float System agieren die Scherköpfe unabhängig voneinander. Die aktuellen Series 3 Modelle sind generell mit der neuen SensoFoil™ ausgestattet. Für die schnelle Rasur zwischendurch kannst du die Schnelladefunktion (innerhalb von fünf Minuten) nutzen. Die Leistung reicht nach Herstellerangaben für eine Rasur.

 

Diese cleveren Features besitzt der Braun 3 – 330

  • Der Rasierapparat bietet ein 3-fach-Schersystem. In diesem sind ein integrierter Mitteltrimmer und eine doppelte Scherfolie enthalten. Damit kannst du Haare noch effizienter entfernen.
  • Der Braun 3 – 330 besitzt einen sogenannten Präzisionsscherkopf.
  • Das Gerät verfügt über eine rote Restkapazitätsleuchte. Sobald diese aufblinkt, kannst du den Rasierer noch für zwei bis drei Rasuren nutzen.
  • Das Gerät ist mit der SensoFoil™ ausgestattet. Diese gilt als extrem hautfreundlich und minimiert so Irritationen um ein Vielfaches.
  • Die Rasur von Dreitagebärten gelingt aufgrund des Triple Action Free Float Systems besonders schnell, schonend und einfach.

 

Vom ersten Anschalten bis zur Reinigung Handhabung des Braun Series 3 – 330

Nach dem Auspacken und damit vor dem ersten Gebrauch solltest du den Rasierer mindestens vier Stunden lang aufladen. Dies empfiehlt der Hersteller Braun. Achte dabei darauf, dass der Rasierer selbst ausgeschaltet ist. Dank der LED-Anzeige siehst du, wann der Akku komplett mit Energie aufgeladen ist. Wenn du ihn danach benutzt, solltest du ihn erst wieder an den Strom hängen, wenn der Akku komplett leer gezogen ist. Dabei ist es sehr wichtig, dass du ihn hierbei noch einmal voll auflädst.

Braun Series 3 – 330 - Rasierer bild 4Die tägliche Rasur beginnt mit dem Einschalten des Gerätes. Der Rasierer liegt gut in der Hand. Aufgrund des beweglichen Schersystems passt sich der Braun Series 3 – 330 automatisch an deine Gesichtskontur an. Der 90-Grad-Winkel zwischen Haut und Rasierer ist dabei selbstverständlich. Wenn du deinen Bart oder deinen Haaransatz trimmen möchtest, nutzt du hierfür den Langhaarschneider. Dieser ist nach oben ausfahrbar, sodass die von dir gewünschte Haarlänge schnell erreicht wird.

Die Reinigung des Braun Series 3 – 330 ist einfach wirklich einfach. Du kannst den Rasierer sowohl trocken als auch nass vom Schmutz befreien. Wenn du mit der Nassreinigung startest, darf das Gerät nicht am Strom angeschlossen ist. Schalte den Rasierer aber im Akkubetrieb an. Den Scherkopf musst du nur unter fließendes, heißes Wasser halten. Der Hersteller empfiehlt zudem, gelegentlich ein wenig Seife (keine Scheuermittel) zu nutzen. Der entstehende Schaum muss natürlich komplett abgewaschen werden. Sobald du mit der Reinigung fertig bist, solltest du den Rasierer noch wenige Sekunden weiter laufen lassen und erst danach ausschalten. Um Gammel zu verhindern, musst du das Schersystem zum Trocknen abnehmen. Und hier noch ein Tipp vom Profi: Zur Pflege des Scherkopfes kannst du gelegentlich einen kleinen Tropfen Leichtmaschinenöl auf den Langhaarschneider und den Scherkopf geben.

Alternativ zur Nassreinigung hat Braun dem Rasierer eine kleine Reinigungsbürste beigelegt. Schalte hierfür das Gerät komplett aus und nimm das Schersystem ab, welches du komplett ausklopfst. Danach reinigst du mit der Bürste ausschließlich die Innenseite und nicht das Schersystem selbst.

 

Vor- und Nachteile

  • Der Rasierer ist mit der neuen SensoFoil Technik ausgestattet. 
  • Der Braun Series 3 – 330 kann mit einem günstigen Preis überzeugen. 
  • Extrem positiv fällt die leichte Handhabung des Rasierers auf. Dies gilt auch für die Reinigung. 
  • Der 330s verzichtet weitgehend auf innovative Details wie Mikrovibrationen. 
  • Recht rudimentär und auch ein wenig enttäuschend ist der Lieferumfang, der ausschließlich die Reinigungsbürste und ein Ladekabel enthält. 
  • An eine Aufbewahrungstasche (zum Beispiel für Reisen) wurde nicht gedacht und muss gegebenenfalls dazu gekauft werden. 
  • Kunden bewerten die lange Akkulaufzeit als besonders positiv. Gleiches gilt für die geringe Lautstärke, die der Rasierer verursacht. 

 

-> Jetzt den aktuellen Preis checken & bis zu 40% Rabatt auf Amazon sichern* <-

 

Fazit: Lohnt es sich, den Braun Series 3 – 330 zu kaufen?

Braun Series 3 – 330 - Rasierer bild 2Bei dem Braun 330 Rasierer handelt sich um ein solides Einsteigermodell, welches mit einem angenehmen Preis und eher allgemeinen Braun Features punkten kann. Das Gerät liegt im unteren bis mittleren Preissegment. Für mehr Komfort und Features solltest du aber auf den großen Bruder S340 setzen. Wer auf den Präzisionsscherkopf verzichten kann, kann auch den Kauf des kleinen Bruders S 320 in Betracht ziehen. Dieser wird derzeit nämlich weitaus günstiger angeboten.

 

Bildquellen:

© Amazon.de; © shutterstock.com / @g-stockstudio

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

10 + achtzehn =